Wie ich begriff..

Gestern schrieb ich über meine Verwirrung über meine ehemaligen und dass ich nicht weiß was oder auch Wer mir wirklich fehlt..Den Valentinstag verbrachte ich mit meiner besten Freundin, die gleichzeitig meine exfreundin ist. Sie ist wohl die einzige mit der es immer wieder mal knistert aber nie so richtig sich festigt mehr..Aber sie ist es nicht. . Wir verbrachten mal wieder eine wundervolle Zeit zusammen, wir haben eine Menge gelacht, geredet und ein paar küsse ausgetauscht. Dann schauen wir sex and the city und fragen uns ob wir auch einen expartner hätten bei dem es uns unglaublich mitnehmen würde wenn er oder sie verlobt wäre auf einmal.. Für sie gibt es das nicht aber mir fiel sofort ER ein. S.. S War immer der eine für mich und selbst heute denke ich noch viel an ihn.. ich sage ihr dass es mich bei S sehr mitnehmen würde. .An dieser Stelle muss ich sagen dass sie und S eine Zeit lang sehr gut befreundet waren. Das War kurz vor der Trennung und auch danach noch sehr lange.. sie hatten sogar mal sex und er sagte ihr dass er sie liebt. . Damals gab es eine sehr unangenehme Begegnung mit ihr vor ihrer Wohnung aber das würde jetzt zu weit führen..Jedenfalls sagte sie mir heute " Du weißt dass du ihn jederzeit wieder haben könntest? ".. Nein.. Nein das weiß ich nicht.. das glaube ich auch nicht.. er hat sich sehr verändert.. und er sagte immer dass er mich hasst.. wie hatten es doch bereits 2 mal versucht und beim letzten mal wohnten wir sogar zusammen.. er hatte ihr doch auch nach uns gesagt dass er sie lieben würde..und da.. als mein Puls sofort hoch ging und meine Gedanken auch sofort anfingen sich zu drehen. . Es ist immer noch ER. .nach all der Zeit. . Ich kenne ihn nun schon 4 einhalb Jahre und es war immer er..ich sagte ihr dass ich nicht glaube ihn noch haben zu können und sie sagte "doch das hat man einfach gemerkt. ."..Ich glaube das immer noch nicht aber das verlangen zu ihm zu laufen und ihm zu gestehen wie ich nach all der Zeit immer noch für ihn empfinde ist entsetzlich groß.. gleichermaßen ist es aber auch die Angst. S war immer schon der Kerl der mich in die Knie zwingen konnte..Ich denke am Ende überwiegt meine Angst.. und nach unserer Geschichte kann ich auch mehr als verstehen falls er noch hasst... ich War damals noch nicht wie heute. Hatte noch mehr Probleme als jetzt und wenn S mir weh tat holte ich nur wo anders Bestätigung und bereitete uns damit noch mehr Schmerz und Probleme.. er hat mich eines Tages verlassen aber wir haben uns beide noch sehr geliebt. . Es ging noch mehrere Monate hin und her.. wir haben es noch versucht aber lange nicht geschafft.. dann kam M in mein Leben und er War für mich da, er hat mich aufgebaut wenn S noch zerbrach. Er War mein bester Freund.. er hielt irgendwann zum Trost meine Hand und da fing es an. Wir haben uns verknallt aber noch War da nichts den niemand konnte jemals S erreichen und S und ich versuchten nach wie vor zueinander zu finden.. eines nachts rief S mich an und sagte ich fehle ihm.. es War Karneval und ich War eigentlich mit M unterwegs aber er War eh betrunken und so fuhr ich sofort zu S in unsere noch gemeinsame Wohnung.. wir hatten ein langes Gespräch. . S kannte M ebenfalls und mich kannte er so gut dass er mich sofort durchschaute.. er fragte mich ob ich mich in M verliebt hätte und ich sagte ein wenig aber dass ich ihn nach wie vor über alles liebe und ihn an meiner Seite will. Er sagte er will das auch aber er könne es nur wenn ich den Kontakt zu M abbrechen würde. Ich sagte okay und wir weinten beide und hatten danach tollen Sex. Ich hätte mit ihm glücklich sein können aber nach dem sex lag ich Still da und er fragte was los seie.. ich konnte damals genauso wenig wie heute fassen was ich dann sagte. Ich sagte dass M mir zu wichtig geworden seie und ich den Kontakt nicht abbrechen könne. . Aber dass er keine angst zu haben braucht und er gerne alle Chats durch sehen dürfte und der Kontakt auch zumindest weniger würde.. aber dass er nur Bitte Vertrauen müsste.. er sagte dass könne er nicht.. und ich sagte ich kann den Kontakt nicht abbrechen zu M.. S meinte dass es das dann War und ich ging.. ich weiß noch Wie ich mich umdrehte und zum Fenster hoch sah und dort stand er und sah mir nach.. nach dieser Nacht folgte nur noch Hass ...Und ich frage mich Bis heute.. wäre es gut gegangen? Ich habe IHN gehen lassen wegen jemanden mit den ich heute nicht mal mehr Kontakt habe (nach einer einjährigen Beziehung und einer unschönen trennung)..Es War eine falsche Entscheidung denke ich..

15.2.16 06:47

Letzte Einträge: Generation fuck off, Sprechen, reden, schweigen..., Dieses Gefühl, Über Spiegel, Einsichten und Verwirrungen, große Veränderungen aka SEINE Rückkehr

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


End (22.2.16 21:28)
Im Nachhinein sind die meisten Entscheidungen die man traf die falschen gewesen ! Und gerne hätte man sich die Entscheidung vor sich her geschoben ! Das Leben fragt nicht ob es der richtige Zeitpunkt ist ! Auch nicht ob wirklich bereit sind . Das Leben läuft einfach weiter ! Und entweder läuft man mit oder wartet das es einen mit reist ! Wie in einer Flut , der Masse , erdrückt werden und unter gehen ! So fühlt sich das Leben oft an . Wer sich treiben lässt landet nie auf einer Insel ! Irgendwann ertrinkt der Geist und die Hülle treibt weiter ......

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen