Neues Chaos

Wird Zeit wieder etwas auf zu räumen und mich aus zu schreiben hier. Sollte jemand einen Ratschlag haben, immer her damit.Es hat sich viel getan in der Zwischenzeit, ich war sogar wirklich ein paar Tage glücklich und dann brach das Chaos erneut über mir aus..Es fing alles damit an dass A (über den ich bereits auch in "das einfache mädchen" und "sprechen, reden, schweigen" schrieb) immer noch nicht die Fresse aufbekommen hat was er will und denkt. Eines Abends haben wir uns dann seh gestritten und der hat auf einmal dinge ausgespuckt die mich gleichermaßen freuten aber auch verletzten. Daraufhin fuhr ich den Kontakt komplett zurück. Mied unsere gemeinsame Stammdisko und schrieb ihn auch nicht mehr an. Einmal habe ich es dann noch versucht aber seine Antworten waren wieder absolut nichtssagend, oberflächlich und wirkten desinteressiert. Danach habe ich ihn weder gesehen noch irgendetwas von ihm gehört mehr. Mir würde auch gesagt er hätte nun etwas mit einer bekannten von mir. Ich wollte ihn einfach nur noch vergessen.. Die erinnerungen über S haben mich auch wieder verfolgt und als ich dann (an einem Abend von dem ich wusste dass A nicht da sein würde) in unserer Disco ziemlich heulen musste weil es einfach zu viel war alles, da war Da für mich da. An dem Abend haben wir auf einmal geknutscht und er ist auch wirklich unglaublich süß und tat mir an dem Abend mega gut, aber es hat mich auch zerfleischt danach, da ich einer meiner besten freundinen (die auf Da stand) versprochen hatte die Finger von ihm zu lassen. Ich habe es ihr gebeichtet, habe lange mit ihr gesprochen über alles und zum glück hat sie mir verziehen, denn sie ist wie eine Schwester für mich.Kurz darauf hat mich ein sehr guter Freund für ein Wochenende eingeladen ihn nach Hamburg zu begleiten um mich etwas ab zu lenken. Es tat extrem gut mal aus dieser Stadt hier raus zu kommen, ein wenig ab zu schalten und immer noch zu versuchen Aleks zu vergessen.. Den Kontakt zu Da habe ich in der zeit intensiviert und es schien zu Funken. Allerdings waren dort von Anfang an die Zweifel. Denn er ist einfach unglaublich süß und lieb und ich habe ihn extrem gern einfach als Menschen. Ich weiß dass ich nicht gerade einfach bin und ich habe mit meiner Psyche schon einge Menschen ziemlich zerstörrt, das wollte ich bei ihm nicht und so hielt ich ihn ein wenig auf Abstand aber auch nicht wirklich.. ich konnte mich nicht entscheiden. Hinzu kam dass ich als ich in Hamburg war wieder engeren Kontakt zu F aufgebaut habe. F habe ich bei einem Punk Festival kennen gelernt und eigentlich sollte er an dem Abend nur ein ONS sein aber wir haben uns so gut verstanden dass wir auch weiterhin ab und an kontakt hatten. Das Festival war im Dezember und danach hatte ich ihn bis Hamburg nur einmal gesehen. Nach Hamburg wollten wir uns dann aber noch mal treffen und so holte er mich ab und ich blieb ein paar Tage bei ihm (er wohnt etwa 60 km von mir aus). Da wohnt in der gleichen Stadt wie F, ich war von Mittwoch bis Donnerstag Abend bei F, Donnerstag abend fuhr F mich für 3 oder 4 stunden zu Da und holte mich anschließend wieder ab und ich blieb noch bis Freitag. Freitag fuhren wir alle zusammen in unsere Discothek. Ich hatte ein wenig Angst wie es sein würde weil ich eigentlich gemerkt habe dass ich für beide sehr viel empfinde, aber beide haben es an dem Abend gelassener genommen als ich es dachte. Zu dem Zeitpunkt habe ich tatsächlich nicht mehr an A gedacht.Im laufe der nächsten woche schrieb mir L ziemlich betrunken einen sehr langen text in dem sie ihre Phantasien über eine Hochzeit mit mir beschrieb. Es war wunderschön, wenn auch etwas kitschig. Dennoch wirklich ob daraus je was wirklich ernstes werden könnte werde ich bei dieser Frau wohl nie ganz wissen, denn über so etwas sprach sie nie mit mir. Es hat mich etwas verwirrt, auf eine schöne art aber ich habe das vorerst dann so stehen gelassen denn was bringt das schon ohne ein wirkliches gespräch? Freitag in dieser Woche hat mich F dann wieder zu sich geholt und Sonntag abend sollte ich wieder kurz zu Da. Freitag abend hab ich mit F darüber geredet was wir eigentlich nun sind, denn es war defintiv nciht mehr nur sex. Zu dem Zeitpunkt hat mich ein anderer Kerl aber auch tierisch genervt und wollte einfach nciht verstehen dass ich kein Interesse an ihm habe. F und ich einigten uns darauf dass wir mit der Zeit schauen was aus uns werden würden, stellten in facebook aber offene beziehung ein damit mich dieser Kerl in ruhe lässt. Da wusste aber natürlich nichts davon dass es nur deswegen war und so bekam ich als er es sah eine nachricht dass ich sonntag besser nicht kommen sollte. Ich versucht ihm das zu erklären und wir trafen uns dann doch noch und haben geredet. Bis dato war mir nciht klar wie viel er für mich empfindet aber als wir darüber sprachen habe ich ihm auch erzählt was meine bedenken sind, dass ich ihm nciht weh tun wollen würde.. und dass mich das ganze bei ihm unglaublich mitreißen würde emotional und dass das eigentlich positiv seie aber ich durch meine exbeziehungen gemerkt habe dass ich mit so etwas nicht gut umgehen kann durch meine borderlinestörung. F hingegen ist bei mir das erste mal dass sich der teil von mir mit der psychopathie für jemanden interessiert und das fühlt sich ganz anders an. Es ist weniger muss ich sagen irgendwo, aber es ist vernünftiger und auf Dauer möchte ich das vernünftigere wahrscheinlich ausprobieren statt mich und Da zusammen in den Abgrund zu reiten. Da war während dem Gespräch sehr gefasst.. beinah schon kalt.. es tat weh ihn so zu sehen aber ich glaube für dieses gespräch war es besser. Ich sagte ihm aber auch dass F und ich wenn überhaupt nur eine offene Beziehung eingehen würden und dass F auch wüsste wie ich zu ihm stünde und es ok findet und dass ich nicht möchte dass sich zwischen mir und Da etwas verändert. Wir haben uns darauf einigen können es locker zu halten und wenn es endet, dann endet es aber bis dahin genießen wir es. Nun war ich gestern wieder in besagter Disco weil ein guter Freund seinen Geburtstag gefeiert hat und ich sagte Da und auch andere Leuten auch schon vorher dass ich Angst habe dort auf A zu treffen und dass dann alles wieder hoch kommen würde. Als ich runter kam war A gerade kurz weg aber es stand fest dass er wieder kommen würde, ich war extrem nervös. Als er dann die Treppen runter kam versuchte ich ihn zu ignorieren. Er wollte mir aber unbedingt hallo sagen.. Ich hab ihm dann einfach zu gewunken und gelächelt. Ich wollte ihn einfach nciht umarmen, ihn nicht berühren, nicht seinen Geruch wieder.... aber er kam durch die leute die vor mir standen auf mich zu und umarmte mich.. Zack ein kleiner Stich aber es ging. Ich hatte es unter Kontrolle. Bis eine meiner Freundinen zu mir kam und mir sagte dass er gerade gesagt hätte dass es mir wenn ich jetzt wen neues hätte ja nicht ernst gewesen sein könnte mit ihm. Ich habe mich extrem aufgeregt darüber. ER hat doch immer ein Treffen verschoben, alle gespräche über uns im Keim erstickt, nie die Fresse aufbekommen.. ich hab mir Monate lang den Arsch aufgerissen dass er sich mir öffnet und mir eine Chance gibt, er hat sich ja nicht mal mehr gemeldet und dann war es MIR nicht ernst mit ihm?! Habe ihn mir dann geschnappt und gefragt was das sollte. Ob er das wirklich so sieht und er meinte dass er es tatsächlich so sehen würde. Ich hab ihm gesagt dass er mich doch ständig zurück gewiesen hat und dass ich bis heute nicht weiß was er denkt, fühlt und will und dass er doch nun eh mit dieser Bekannten was haben sollte. Er sagte da seie nichts und dass er mcih nur zurück gewiesen habe weil er immer angst hatte mir weh zu tun und mich zu verlieren und dass er nicht weiß was er empfindet. Ich hab gesagt dass er mcih genau deswegen verloren hat und mir weh tat. Dass er sich endlich Gedanken machen soll darum was er empfindet und es mir dann auch endlich mal sagen, laut ihm überlegt er das schon die ganze zeit aber er weiß es nicht, ist ja alles so neu für ihn, jedenfalls (zitat "als ich das mit F und dir sah wollte ich mir am Liebsten eine Kugel durch den Kopf jagen.".. Er hat bei diesem Gespräch sogar geweint. Ich im Laufe dessen dann auch.. Wir haben uns ein paar mal geküsst und dann sind wir wieder tanzen gegangen.Im Laufe des Abends hat er sich noch komplett abgeschossen bis zu Absturz. Heute wusste er kaum noch etwas von diesem Gespräch, was mir so viel bedeutet hat. Ich fragte ob ich es dann einfach vergessen sollte und er wich genau wie früher immer wieder aus.. Ich müsste es ja selbst entscheiden, er wüsste nciht was gut und schlecht ist. Will mir nciht weh tun... super.. er hat also doch nichts gelernt daraus. Schweigen tut weh, mehr als jedes wort es könnte.Jedenfalls hänge ich nun irgendwo dazwischen... Ich wünschte nur A hätte diese Wunde nciht wieder aufgerissen.. Mit F weiß ich nicht was genau er nun für mich empfindet.. Er definiert Liebe ganz anders als ich scheinbar.. er sagt er spricht erst von Liebe wenn er sich für diese Person auch verändern würde. Ich würde mich für niemanden verändern!! Niemals! Zu seinem momentanen Gefühlsstand sagte er dass er so viel für mich empfindet dass er sich vor einen Zug schmeißen würde für mich. Für mich ist das das Höchstmaß.. und das verwirrt mich so. Ist denn das nicht schon Liebe oder definiere nur ich das so und seine "Liebe" geht einfach viel tiefer als meine es jemals könnte?.. Und wenn das so ist.. ist dann der gleichstand besser? Aber dann würde er mcih in seinen eigenen Augen nie lieben... oder ist es besser wenn wir beide unser eigenes höchstmaß empfinden? was letztendlich aber hieße dass ich ihm weniger zurück geben könnte als das was er mir gibt.. Mit Da habe ich gestern noch ein paar minuten draußen geredet als Ende war und alle schon weg waren.. Ihm ging es dann doch nicht gut mit der Situation und ich hab ein schlechtes gewissen gehabt. Heute sagt er es war nur der Moment und es geht ihm wieder gut.. An dem Abend ahbe ich ihm noch gesagt dass ich ihn liebe und das tue ich. Dennoch werde ich ihn weiterhin vor mir selbst schützen wollen und ich will ihn auch wenn es irgendwann endet nicht als Freund verlieren.. Man sieht.. es hat sich einiges getan, allerdings ist das Chaos wohl mal wieder in gleichem Maße...

21.3.16 03:56

Letzte Einträge: Generation fuck off, Sprechen, reden, schweigen..., Wie ich begriff.., Dieses Gefühl, Über Spiegel, Einsichten und Verwirrungen, große Veränderungen aka SEINE Rückkehr

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen