große Veränderungen aka SEINE Rückkehr

Anderthalb Monate habe ich nun nicht mehr gebloggt und in dieser zeit hat sich einiges getan. dieser Eintrag wird entweder ein sehr langer oder ein kurzer in dem ich nur alles kurz zusammenfasse und dann in einzelenen Einträgen drauf eingehen werde genauer, mal sehen wie es so fließt.Zu allererst wirklich mal eine Zusammenfassung für einen groben überblick und auch damit ich später nichts vergesse:Da ist komplett aus meinem Leben verschwunden, J (mein Ex) zieht weg, L hat mir ihre Liebe gestanden, S ist wieder aufgetaucht und wir sind auch wieder zusammen. Also fangen wir mal ganz vorne an, mit Da. Da und ich hatten einen ziemlich großen Streit, woraufhin er sich 3 tage nicht gemeldet hatte.. ich kann sowas absolut nciht ab, ich dreh bei sowas dann immer absolut durch. Wir haben uns dann bei einer Party in unserer Disko gesehen das nächste mal nach dem wir schon darüber geschrieben hatten. Es war auch alles okay soweit und ein toller abend. Die woche darauf haben wir uns noch ein paar mal gesehen und alles war toll. Er hatte mir eine für ihn sehr wichtige und große sache anvertraut, die ich niemanden sagen durfte. Dann war ich auf einer Geburtstagsfeier eines gemeinsamen freundes, ein paar stunden vorher hatte er mir noch geschrieben dass er mich liebt; dann kam auf einmal "wir müssen reden". ich hab total panik geschoben, er war an dem abend auch noch öfter online aber hat nichts mehr geantwortet. Am nächsten morgen kam dann eine nachricht dass er das alles nciht mehr will und er die gefühle "fehl interpretiert" hatte. Ich hatte einen ziemlichen Nervenzusammenbruch. Habe danach ncihts mehr von ihm gehört bis zum wochenende wo er in unsere disko kam. er saß heulend im parkhaus, ich wurde von einem freund zu ihm geschickt damit ich mit ihm reden sollte. Das tat ich dann auch und es kam heraus dass er mich nur schützen wollte wegen dem was noch kommen sollte bezüglich seines geheimnisses.. wir haben uns dann vertragen und ich sagte dass ich all das mit ihm durch stehen wollen würde. Am gleichen Abend eskalierte aber erneut alles, als er raus fand dass ich darüber mit einer guten freundin gesprochen habe. Seitdem ist die Sache zwischen uns komplett beendet. Er ging gegen halb 2 nach hause und ich ging gegen 2 dann ebenfalls. Zu hause kam dann der nächste schlag:Ich saß in meinem Zimmer bei offenem Fenster und runtergelassenen Rolladen und schminke gerade meine tränenverlaufene schminke ab. Auf einmal klopfte es an der rollade.. wieder irgendein spinner.. ich ignorierte das. und auf einmal.. diese unverkennbare stimme die sich etwas verdunkelt wenn sie etwas sehr ernst meint... "ich weiß dass du da bist, ich finde wir sollten mal reden." ... eindeutig eine halluzination.. das konnte doch nicht sein dass ER nach 3 Jahren auf einmal bei mir auftaucht... ich ging zur tür und schaute um die ecke.. Da stand wirklich er.. S. .. "ist das dein fucking ernst jetzt?".. hups das sollte gar nicht so forsch klingen, aber ich stand unter panik. was wollte er auf einmal? warum reden? Er stand da und meinte nur "ja". gut... dann komm rein... Im endeffekt sind wir dann doch noch raus in den park gegangen. wir haben die ganze nacht durch geredet bis es wieder hell wurde und wir beide tot müde waren. Er fing an mit "ich weiß gar nciht was ich sagen soll aber jetzt bin ich hier. was ich dich schon länger fragen wollte: wie geht es dir?" "nciht gut" "wie auch sonst, war ja nie anders.." so fing das ganze wieder an, wir hatten beide noch redebedarf von damals weil wir nie ein abschließendes gespräch hatten. wir dachten beide voneinander dass der jeweils andere uns hasst.. was nie der fall war. Im endeffekt haben wir uns beide nie vergessen. Am ersten abend sagte sam noch er wolle nie wieder etwas zwischen uns und dass es auch nie funktionieren könnte. Wir haben uns den Tag darauf dann wieder gesehen und noch mehr geredet.. über unsere fehler damals beidseitig.. ich habe ihm erklärt wieso ich damals fremd gegangen bin und das ich es sehr bereue.. dass ich mich selbst nciht verstanden habe und nicht damit klar kam wenn er abweisend war.. mir die nähe dann woanders versucht habe zu holen. Er stand irgendwann auf und sagte ich sollte zu ihm kommen, dann nahm er mich in den arm und sagte dass er mir verzeiht. sein geruch.. seine stimme wieder so nah an einem ohr.. ich hab sofort herzrasen bekommen... wir setzten uns wieder hin und ich lehnte mich an seiner schulter an, irgendwann legte er den arm um mich, strich manchmal über meine hand.. irgendwann mitten im gespräch fragte er dann plötzlich "liebst du mich noch?"... oh gott.. alarmstufe rot... was sag ich nun?... "ich weiß es nicht... spielt es eine rolle?" .. er dachte kurz nach.. "nein". wir redeten weiter und dann irgendwann schauten wir uns in die augen und es hat einfach wieder gefunkt und wir haben uns geküsst.. und dann immer wieder... später brachte er mich nach hause und wir standen noch eine weile vor meiner wohnung, haben uns geküsst udn wollten nciht mehr von einander lassen. und ich seufzte irgenwann und murmelte.. "ja.. ich liebe dich noch".. er war erst still.. dann "bei mir ist es auch unverändert." wir trafen uns noch ein paar male und waren dann relativ schnell wieder zusammen. denn neben ihm verblasst einfach alles andere.. in der nacht vom 12. auf den 13. kamen wir offiziell wieder zusammen.Da tauchte noch einmal nach dem ersten treffen mit sam auf, aber nur um seine sachen zu holen.. wir sprachen 5 minuten. ich entschuldigte mich sehr sehr oft.. er nahm mich noch einmal in den arm und sagte wir könnten freunde sein aber im endeffekt schrieb er mir dann doch dass er sich umentschieden hätte.. Er fehlt mir noch sehr aber er will gar keinen kontakt mehr. Wahrscheinlich würde er das mit S auch nicht. Obwohl es so schnell nach ihm war, ich habe es wirklich ernst gemeint mit ihm; meine gefühle und absichten waren aufrichtig.. aber prinzipiell ist es wahrscheinlich besser weil so der weg für S und mich frei war. Dennoch fehlt mir seine stimme.. seine art dinge anders zu sehen. Er war sehr inspirierend irgendwie..L reagierte auf die sache mit S sehr eifersüchtig. Mehr als ich es erwartet habe.. also habe ich nachgefragt warum das so ist.. Sie liebt mich wirklich sagte sie und das schon sehr lange.. ich war verwirrt denn wenn ich mal einen schritt auf sie zu macht wies sie mich zurück.. sie hatte angst mich zu verlieren sagte sie. ich sagte dass es mir leid tut dass ich das zu spät begriffen habe.. sie sagt dass sie mir das glück mit S gönnt und dass sie sich sicher ist dass unsere zeit noch kommt. S und ich haben sowieso die vereinbarung dass ich mit weibern etwas haben darf weil wir beide der meinung sind dass einem ein mann nciht geben kann was eine frau einem geben kann und andersrum genauso. J zieht nun ziemlich weit weg. noch diesen monat. Zu seiner Freundin. Ist ein seltsames gefühl. Wir hatten in letzter zeit kaum kontakt aber irgendwie wusste man ja immer dass wenn man sich mal sehen möchte man nur 20 min entfernt wohnt mit dem bus, jetzt wird er auf einmal so weit weg sein und ich mache mir auch sorgen um ihn.. was wenn das mit seiner freundin doch nicht klappt? Er kennt in dieser stadt nur sie und ihre bekannte.. na ja ich wünsche ihm viel glück; am mittwoch nehmen wir abscheid voneinander.

6.6.16 13:33

Letzte Einträge: Generation fuck off, Sprechen, reden, schweigen..., Wie ich begriff.., Dieses Gefühl, Über Spiegel, Einsichten und Verwirrungen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen